Robert-Bonnermann-Schule Herdecke

Pausenkistensport

An unserer Schule wird viel Sport betrieben. Selbst in den Pausen hat jede Klasse eine eigene Spielzeugkiste, aus der jeder sich für die Pause Spiel- und Sportgeräte auswählen kann. Wir durften die Pausenkiste an einem sonnigen Tag im Septmeber  allein auf unserem Schulhof ausprobieren.

der erste Schultag

Am 29. Auguist 2019 begann für uns Bienen der erste Schultag um 10 Uhr mit einer kleinen Feier in der Aula. Dort begrüßte uns die Rektorin Frau Schnell und die Kinder der Klasse 3b mit einem tollen Theaterstück der ABC-Piraten. Anschließend gingen alle Bienen mit Frau Weller, unserer Klassenlehrerin, in den Klassenraum, wo wir unsere erste Schulstunde mit einer "Mutgeschichte" begannen. Zum Abschluss haben wir uns alle noch für ein erstes Klassenfoto aufgestellt.

Einschulungsgottesdienst 28. August 2019

Am Abend vor der Einschulung feiertern wir gemeinsam in der Kirche St. Marien einen Gottesdienst gemeinsam mit unseren Familien und Freunden. Unsere Paten aus der Schule haben uns einen schönen Gottesdienst bereitet und wir wussten am Ende, dass wir in der neuen Schule auf "große" und  "kleine" Partner vertrauen können und nicht allein sein werden.

Bild zum Text

Die neue Bienenklasse

Seit Sommer 2019 gibt es die zweite Bienenklasse an der Robert-Bonnermann-Schule.

Bild zum Text

Radfahrprüfung am 18.06.2019

Während der Schulzeit üben wir bereits eifrig. Um noch sicherer zu werden, können wir auch in unserer Freizeit  trainieren. Die genaue Strecke können wir uns im Download ansehen. Strecke während der Fahrradprüfung >>>Download<<<

Schnupperringen 2019

Am 2. und am 9. Mai 2019 stimmte und Holger wieder auf die am 17. Juni 2019 anstehende Schulmeisterschaft im Ringen ein. An beiden Schnuppertrainingstagen haben wir uns wieder mit den Besonderheiten und Regeln des Ringes vertraut gemacht und verschiedene Griffe und Tricks erfahren, wie wir den gegener zu Boden zwingen können.

KLASSENFAHRT INS JUGENDWALDHEIM NACH ARNSBERG

Vom 1. bis zum 5. April verbrachten wir 5 Tage im Arnsberger Wald. Dort erfuhren wir viel über den Wald und die Tiere darin, durften selbst Arbeiten erledigen, die für den Wald und die Tiere darin wichtig sind. Wir haben am ersten Tag einen sehr informativen Waldspaziergang gemacht, durften uns am zweiten Tag einen eigenen Powerstock schnitzen und haben Hordengatter gezimmert. Amdritten Tag haben wir die Ränder eines einen Waldweges freigeschnitten und am letzten Tag Douglasien entastet und ein Waldralley rund ums Jugendwaldheim gemacht.

Das Essen war sehr gut und die Zimmer im Haus waren sehr geräumig. Um das Jugendwaldheim herum gab es einen Fußballplatz und viel Wald mit einem kleinen Bach. Dort durften wir spielen, wenn wir kein "Programm" mit den Forstleuten hatten. Da wir zusammen mit den Fröschen dort waren, hatten wir das gesamte Haus für uns allein. Schade nur, dass wir am letzten Abend wetterbedingt kein Lagerfeuer mehr machen konnten und der Stockbrotteig dafür für andere Besucher nach uns eingefroren werden musste.

Mut tut gut

Bereits am 18. Januar hatten wir mit dem Projekt "Mut tut gut" begonnen, dass wir krankheitsbedingt aber erst am 26. März 2019 mit der Mutprobe "Gletscherspalte" abschließen konnten. In den Stunden mit Peter haben wir viel über Fairness und Vertrauen, Gefühle und Verhalten erfahren. Bei gemeinsam zu lösenden Aufgaben und Spielen konnten alle eigene Erfahrungen machen und die

Wertigkeit von Zusammenarbeit und Rücksichtnahme am eigenen Körper spüren.

Bildunterschrift

Tag der Zahngesundheit

Am 12. März 2019 konnten wir an Stationen in der Aula vieles über Zahngesundheit, das wir bereits kannten auffrischen, vertiefen und auch Neues erfahren. Besonders angetan hatte uns die Station, an der man sich seiine Zahnpasta selbst machen konnte. Am Ende bekamen wir auch eine Zahnbürste geschenkt, damit wir die eigene Zahnpasta auch ausprobieren konnten.

Karnevalfeier in der Schule

Am 1. März 2019 feierten wir wieder in Schule Karneval. Wie bereits im Vorjahr haben wir erst im Klassenraum gespielt und getanzt. Nach dem Frühstück durften wir unser leckeres und reichhaltiges Süßigkeiten und Knabberbuffet "plündern", bevor es nach weiteren (Bewegungsspielen)Spielen zum Abtanzen in die Turnhalle ging, wo uns wieder vom Discjockey "eingeheizt" wurde.

Besuch der Busschule in Hagen

Am 7. Februar wurden wir um 8.45 Uhr von einem Bus der Hagener Straßenbahn AG abgeholt und zum Betriebshof gefahren. Dort hielt unser Bus an der Haltestelle "Busschule" und Tanja Thiel stieg ein. Sie informierte uns darüber, was man beim Busfahren beachten sollte, um Unfälle zu vermeiden oder was man tun muss um im Bus vergessene Dinge wieder zu bekommen.

Bild zum Text

BESUCH DER BUSSCHULE IN HAGEN --- Bildergalerie

Mit Hilfe von Dennis, einer blauen Tonne, konnten wir sehen, was bei der Einfahrt eines Busses an der Haltestelle passiert, wenn man zu nahe an der  Bordsteinkante steht. Besonders beeindruckend war die Vollbremsung des Busses, bei der Dennis, der sich ja nicht festhalten konnte, durch den Bus geschleudert wurde. Wir durften alle auf dem Fahrersitz Platz nehmen und konnten dort selbst sehen, welch großen toten Winkel ein Busfahrer hat. Danach durfte jeder selbst eine Lautsprecherdurchsage machen. Auch die Werkstatthalle durften wir betreten und erfuhren dort einiges über die mutwilligen Zerstörungen im Bus und was man durch Aufdruck des Tickets erfahren kann, wenn man es entwertet hat. Wir durften in der Kantine frühstücken und bevor uns der Bus wieder zurück zur Schule fuhr, fuhr er mit uns durch die Waschanlage. Zum Abschluss erhielten wir noch  ein Busfahrdiplom und ein Busticket für die ganze Klasse für einen Ausflug mit dem öffentlichen Verkehrsmitteln.

Schlittschuhtag 2019

Am 6. Februar haben wir unseren diesjährigen Schlittschuhtag durchgeführt. Gemeinsam mit unserer Patenklasse, den Löwen, fuhren wir wieder mit dem Zug zur Eissporthalle nach Dortmund. Einige Kinder, die anfangs noch etwas wackelig auf den Beinen waren, wurden schnell wieder sicher auf ihren Schlittschuhen und spielten oft gemeinsam Fangen auf dem Eis. Die zwei Stunden Laufzeit auf der Eisfläche vergingen viel zu schnell. Schade auch, dass dies der letzte Schlittschuhtag in unserer Grundschulzeit war.

Handballprojet und Handballturnier


In diesem Schuljahr starteten wir mit dem zweiten Teil des Handballprojektes. Diesmal zeigte und Henry Blothe, worauf es beim Handballspielen ankam. Zum Abschluss des Projektes wurde am 1. Februar 2019 ein schulinternes Handballturnier mit den dritten und vierten Schuljahren unserer Schule durchgeführt. In der Bleichsteinhalle konnten wir sowohl bei den Mädchen- als auch bei den Jungenmannschaften den ersten Platz erreichen.

Weihnachtsgottesdienst 20.12.2018

Die Religionsgruppe der Bienen hat den Weihnachtsgottesdienst der Schule am zusammen mit der Religionsgruppe der Bären gestaltet. In diesem WGottesdienst drehte sich alles um das Thema „Licht und Dunkelheit“.

Die Religionskinder der Bienenklasse haben die Geschichte „Die vier Lichter des Hirten Simon“ im Gottesdienst erzählt und gestaltet und sich eigene Gedanken gemacht, wann es im alltäglichen Leben „hell“ und „dunkel“ sein kann und diese Ideen geteilt. Die angezündeten Kerzen ließen die Kirche nach und nach erhellen.

Zuerst hatten die Kinder ein wenig Lampenfieber, denn schließlich gestaltet man nicht alle Tage einen Gottesdienst. Doch während des Gottesdienstes lief dann alles reibungslos.  

Weihnachtsfeier am 11.12.2018

In diesem Schuljahr haben wir eine kleine Weihnachtsfeier mit einem Schattenspiel nach dem Buch "Es klopft bei Wanja in der Nacht", einigen Gedichten und musikalischen Einlagen vorbereitet. Im gemütlichen Rahmen saßen wir nach der Aufführung noch eine Zeit lang gemütlich beisammen. Es wurde erzählt, gelacht und dabei die mitgebrachten Leckereien und unsere am 4. Dezember in der Schule selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen verzehrt.

Besuch der Burg Altena

Am 11. Oktober 2018 haben wir die Burg Altena besucht. Hier haben alle eine Prüfung vom Knappen zum Ritter erfolgreich ablegen können. Wir mussten uns in sieben verschiedenen Tugenden (Prüfungen) bewähren, bevor wir in der Burgkapelle den Ritterschlag erhielten.

Aktion: toter Winkel

Am 11.9. haben uns die Polizistin Frau Wernien und ein Feuerwehrmann gezeigt, was ein toter Winkel ist und wie wir selbst gefährliche Situationen mit abbiegenden LKWs und Bussen vermeiden können. Zum Abschluss haben alle ein neogelbes, reflektierendes "Klack-Armband" geschenkt bekommen, damit wir auch in der Dunkelheit besser gesehen werden können.

Bild zum Text

Was kreucht und fleucht

Am 6.9 holte uns ein Bus an der Schule ab und brachte uns gemeinsam mit der 4a nach Schwerte zum Wasserwerk. Dort konnten wir in einem ruhigen Teil an der Ruhr selbst untersuchen, was alles in unseren Gewässern "kreucht und fleucht" und welche Tiere uns anzeigen, ob das Wasser sauber oder schmutzig ist.

Freibadbesuch

Am 5. September 2018 haben die Klassen 3 und 4 unserer Schule einen Vormittag im Freibad genossen. Wir hatten das gesamte Freibad für uns allein und als besonderes "Bonbon" wurde auch extra für uns die Spielbrücke aufgeblasen. Klar, dass "Petrus" es an diesem Tag gut mit uns, so dass wir nochmals einen schönen warmen Sommertag im Freibad genießen konnten.

Pangea Mathematikwettbewerb 2018

Jona hat mit einigen anderen Kindern der Robert-Bonnermann-Schule am PANGEA MATHEMATIKWETTBEWERB teilgenommen und ist als einziger Schüler unserer Schule auch in die Endrunde gekommen. Der Pangea-Mathematikwettbewerb, der die Freude am Knobeln und Grübeln, an Logik und Rechenkunst verbindet, wird in drei Runden durchgeführt: Vorrunde, Zwischenrunde und das Regionalfinale mit Preisverleihung. Beim Finale wettstreiten die Teilnehmer parallel zur gleichen Uhrzeit  an 6 Orten. Im Anschluss werden alle Ergebnisse der 6 Orte zusammen berechnet und direkt danach bei der jeweiligen Preisverleihung bekanntgegeben. Jona hat dabei einen zweiten Platz erreicht. Herzlichen Glückwunsch, das hast du toll gemacht!!!

Besuch bei der Feuerwehr

Anfang Juni waren wir bei der Freiwilligen Feuerwehr in Herdecke zu Besuch. Im Sachunterricht haben wir das Thema Brandschutz besprochen und vorab schon viel über den Umgang mit dem Feuer und über die Eigenschaften von Feuer erfahren, da wir im Klassenraum selbst viele Versuche durchführen konnten.  Bei unserem Besuch bei der Feuerwehr haben speziell noch etwas über die Gefahr durch Rauch erfahren und konnten uns die Ausrüstung und Fahrzeuge aus der Nähe anschauen.

Handballprojekt

Im Mai und im Juni haben wir im Sport ein Handballprojekt durchgeführt. Dazu kam Noah Seuthe vom Handballverein zu uns in die Sporthalle und mit uns Technik und Spiele durchgeführt, damit wir das Handballspiel kennenlernen. Zum Abschluss haben wir gemeinsam mit unserer Parallelklasse ein kleines Turnier gespielt

Copyright - Für die Veröffentlichung - gleich auf welchem Medium - aller Texte, Bilder, Filme, Tonaufzeichnungen, Programme und der sonstigen Inhalte unserer Web-Seiten bedarf es der schriftlichen Genehmigung.